Gesucht

Die fittesten Feuerwehrfrauen und die fittesten Feuerwehrmänner Deutschlands im Wettkampf um den Titel „Fitteste Feuerwehrfrau / Fittester Feuerwehrmann“

Die Deutsche Feuerwehr Sportföderation sucht die fittesten Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner auf der Grundlage des Deutschen Feuerwehr Fitnessabzeichens DFFA zum Wettkampf um den Titel“ Fitteste Feuerwehrfrau / Fittester Feuerwehrmann 2015“.

Jede / Jeder der das Deutsche Feuerwehr Fitnessabzeichen ab 2013 nachweislich erfolgreich in Gold abgelegt hat, kann sich um die Teilnahme am Titelwettkampf bewerben.

Der Titelwettkampf wird in der zweiten Jahreshälfte 2015 in Wuppertal ausgetragen und beinhaltet folgende Disziplinen:

Kraft: 40 kg Bankdrücken
Beugehang
Klimmziehen Endlosleitersteigen
Ausdauer: 5.000 m
Laufen
20 km
Radfahren
1.000 m
Schwimmen
Technisch
Koordinativ:
Kasten Bumerang Parcours Kombischwimmen

Du stellst in 9 von 10 Disziplinen unter Beweis, dass Du die / der fitteste Feuerwehrfrau / Feuerwehrmann bist.

Wir:

  • erwarten von Dir, dass Du alle Disziplinen innerhalb von 8 Stunden durchläufst
  • ermitteln in jeder Altersklasse die Platzierungen 1-3
  • ermitteln aus den Erstplatzierten aller Altersklassen den Champion
  • führen eine getrennte Wertung zwischen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern durch

Teilnahmevoraussetzung:
18 Jahre oder älter. Angehöriger einer Feuerwehr, feuerwehrdiensttauglich, körperlich top fit Bewerbung:

Du hast das Deutsche Feuerwehr Fitnessabzeichen in 2013, 2014 oder 2015 erfolgreich in Gold abgelegt, so steht einer Bewerbung nichts mehr im Weg. Du kannst Dich online, per Fax oder per Brief um die Teilnahme bewerben. Deine Bewerbung richtest Du an die Geschäftsstelle der Deutschen Feuerwehr Sportföderation (www.dfs-ev.de), Eibenweg 7 in 42651 Solingen, Fax: 0212 2308412. Deine Bewerbung beinhaltet neben der Prüfkarte der DFFA Abnahme mit den absolvierten Leistungen eine Kopie des Dienstausweises sowie eine kurze Vorstellung deiner Person mit Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, Feuerwehrzugehörigkeit, sportliches Engagement, Hobbys. Die Ergebnisse der eingesandten Prüfkarte finden zur Ermittlung der fittesten Feuerwehrleute keine Berücksichtigung, sondern sind lediglich ein Zulassungskriterium. Nicht ordnungsgemäß ausgefüllte Prüfkarten und Prüfkarten, bei denen der Prüfer nicht erkennbar (Prüfnummer) ist, finden keine Berücksichtigung.

Altersklasseneinteilung:
Um innerhalb jeder Altersklasse die Plätze 1 - 3 zu ermitteln, ist eine Mindestteilnehmerzahl von 6 erforderlich. Liegen weniger als 6 Meldungen vor, wechselt man automatisch in die nächst jüngere Altersklasse. Von z.B. AK 5 in AK 4.

Wettkampf:
Zur Ermittlung des Champions ist es notwendig, dass Du 9 von 10 Disziplinen erfolgreich ablegst. Der Wettkampf beginnt um 08.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Innerhalb der Dir zur Verfügung stehenden Zeit legst Du selber fest, in welcher Reihenfolge du die einzelnen Disziplinen ablegst. Da nicht alle Sportstätten an einem Ort liegen, musst Du notwendige Fahrzeiten einrechnen. Vor dem Start erhältst Du eine genaue Übersicht über die Lage der Sportstätten. Die einzelnen Abnahmeorte sind während der Wettkampfzeit mit Abnahmeberechtigten besetzt.

Kleidung, Sportgeräte:
Für wettkampfgeeignete Sportbekleidung bist Du selber verantwortlich. Im Übrigen gelten die Bedingungen des DFFA.

Verpflegung:
Verpflegung wie Getränke, Obst, Salziges, Schoko, Brot, Riegel und was uns sonst noch einfällt wird vorgehalten. Jedoch kann auf eventuelle ernährungsbedingte Besonderheiten wie Unverträglichkeiten, Intoleranzen, Diabetes oder sonstige Einschränkungen keine Rücksicht genommen werden. Hierauf muss der Teilnehmer selber achten.

Wettkampfwertung:
Aus 10 Disziplinen müssen 9 abgelegt werden, d.h. man kann einen sogenannten Joker setzten. Es besteht auch die Möglichkeit, alle 10 Disziplinen zu absolvieren, jedoch nur die 9 Erfolgreichsten werten zu lassen. Grundsätzlich müssen in 8 von 9 Disziplinen die Leistungswerte Gold erreicht werden. Wird in einer Leistungskategorie Gold nicht erreicht, so muss Silber erreicht werden. Wird nur in 7 Disziplinen der Leistungswert Gold erreicht, so scheidet der Teilnehmer aus. Für jede absolvierte Leistungskategorie in Gold erhält der Teilnehmer 10 Punkte. Für eine Leistungskategorie in Silber erhält der Teilnehmer 5 Punkte.

Für die Disziplinen Laufen, Schwimmen und Radfahren der Kategorie Ausdauer sowie für den Beugehang der Kategorie Kraft erhält der Teilnehmer bei einer um je 15 Sekunden verbesserten Zeit als in der Leistungstabelle Gold beschrieben, einen zusätzlichen Punktwert von 1.

Beispiel: Eine 28 jährige Teilnehmerin (AK 1) läuft die 5.000 m in 19 Minuten, so erhält sie neben den 10 Grundpunkten 4 weitere Punkte.

Für die Disziplin Bankdrücken wird für jede Erhöhung um 10 der Punktwert um 1 erhöht.

Beispiel: Ein 43 jähriger Teilnehmer (AK 4) drückt das Hantelgewicht 60 Mal. So erhält er neben den 10 Grundpunkten 2 weitere Punkte.

Für die Disziplin Klimmziehen wird für jede Erhöhung um 5 der Punktwert um 1 erhöht.

Bei der Disziplin Endlosleiter erhält der Teilnehmer je 10 gestiegene Meter oberhalb der Leistungsbewertung 1 Punkt.

Beispiel:
Eine 35 jährige Teilnehmerin (AK 3) steigt 100 Meter, so erhält sie neben den 10 Grundpunkten für 80 Meter 2 weitere Punkte.

Für die technisch koordinativen Disziplinen Parcours, Kasten Bumerang und 200 m Kombi Schwimmen wird je 5 Sekunden Leistungsverbesserung der Punktwert um 1 erhöht. Beispiel: Ein 53 jähriger Teilnehmer verbessert den Leistungswert von 1:45 auf 1:20, so erhält er zu den 10 Grundpunkten 5 weitere Punkte.

Bei der Punktbewertung im Rahmen der Leistungsverbesserung gilt grundsätzlich der vollendete und nicht der begonnene Wert.

Fairness:
Auch wenn für jeden Teilnehmer der Titelgewinn im Vordergrund steht, so weist die DFS bereits jetzt auf die Besonderheit einer fairen und ehrlichen Veranstaltung hin. Jede Form einer Täuschung oder eines sich nicht erlaubten Vorteil Verschaffens wird mit Disqualifikation geahndet.

Platzierung:
Für jede Altersklasse werden aus dem Punktwertranking die Plätze 1 - 3 ermittelt.

Champion:
Aus dem Punktwertranking der Erstplatzierten aller Altersklassen wird der Champion ermittelt.

Wettkampfgericht:
Um eventuelle Unstimmigkeiten, Besonderheiten, Regelverstöße oder Disqualifikationen zu bewerten, wird ein Wettkampfgericht einberufen.

Preise:
Ausgelobt wird ein Prämie (Gutschein, Bargeld oder Sachwert) in Höhe von:
ca. 50,00 € für den Drittplatzierten jeder Altersklasse
ca. 100,00 € für den Zweitplatzierten jeder Altersklasse
ca. 150,00 € für den Erstplatzierten jeder Altersklasse
Der Titelgewinner erhält zusätzlich eine Prämie im Wert von 500,00 €.

Die Deutsche Feuerwehr Sportföderation behält sich Änderungen im Bereich der Punktebewertung, des organisatorischen Ablaufes sowie der ausgelobten Prämien vor.

Stand: 15. Januar 2015